Bresaola-Röllchen mit Rucola und frisch gehobeltem Parmesan

Auf nach Italien! Heute geht es ins Valtellina-Tal.

Bresaola-Röllchen: das ist eine schöne Vorspeise oder ein kleines, leichtes Hauptgericht.

Bresaola, der luftgetrocknete Rinderschinken ist eine Spezialität aus der Lombardei im nördlichen Italien. Ursprünglich kommt er aus dem schönen Valtellina-Tal, das sich vom Comer See bis zum Stilfser Joch erstreckt –  der Bresaola della Valtellina. Heute wird Bresaola in der gesamten Provinz Sondrio in der Lombardei produziert. Mild und leicht würzig im Geschmack, schmeckt der feine italienische Schinken hauchdünn aufgeschnitten am besten. Zu kaufen gibt es ihn in jedem italienischen Feinkostladen oder in gut sortierten Supermärkten.

ZUTATEN für 16 Röllchen

100 g Bresaola oder 16 Scheiben

60 g grob gehobelter Parmesan

10 g fein gehobelter Parmesan

100 – 150 g Rucola

2 EL Kürbiskerne

1 Orange

Olivenöl

Salz

Pfeffer

ZUBEREITUNG

Die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne anrösten, abkühlen lassen und grob zerhacken.

Eine Scheibe Bresaola auf ein Brett legen: mit dem grob gehobeltem Parmesan und Rucola belegen und fest aufrollen. Die fertigen Röllchen auf einer Platte anrichten und mit den gerösteten Kürbiskernen und feingehobeltem Parmesan bestreuen. Dazu schmeckt eine Orangen-Vinaigrette sehr lecker: Orange auspressen, mit etwas Olivenöl, frischem Pfeffer und einer Prise Salz eine Vinaigrette herstellen und die Bresaola-Röllchen damit beträufeln.

Bresaola Röllchen Rucola Parmesan DSC05583a.JPG

Buon appetito!

Bresaola Röllchen Rucola Parmesan DSC05603a

Smoothie Mango – Orange mit Karotten, Kurkuma und Ingwer

Frohe Ostern * Happy Easter * Buona Pasqua * Joyeuses Pâques * Felices Pascuas! Wenn Meister Lampe zum Brunch einlädt, darf ein Smoothie nicht fehlen. Und natürlich müssen hier Karotten rein!

Smoothie in knallorange – so holen wir uns den Frühling ins Glas. Wunderbar erfrischend, herrlich fruchtig und durch den Limettensaft und den Ingwer bekommt der Smoothie eine exotische Note.

ZUTATEN für ca. 450 ml

2 Orangen

1 Mango

2 Karotten

1 TL Ingwer, gewaschen und klein gehackt

½ TL Kurkuma

1 TL Honig

½ Limette

100 ml Wasser

Smoothie Mango Orange Karotten Ingwer DSC05232b.JPG

ZUBEREITUNG

Eine Orange auspressen und mit dem Fruchtfleisch in den Mixer geben. Die zweite Orange schälen, grob zerkleinern. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und grob in Stücke schneiden. Die Karotten waschen (Bio-Karotten muss man nicht schälen), grob zerkleinern und mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Limettensaft, Honig und Ingwer dazu. Mit Wasser auffüllen. Alles kräftig pürieren/mixen. Fertig! Wer es flüssiger mag kann noch mehr Wasser dazugeben und optional 1-2 Eiswürfel.

Mango Orange Smoothie Karotten Kurkuma Ingwer Frohe Ostern DSC05260a.JPG

Schmeckt auch nach Ostern 🙂

Smoothie Mango Orange Karotten Kurkuma Frohe Ostern DSC05285b.JPG

Weitere Smoothie-Rezepte:

Refreshing Smoothie – Grüner Smoothie mit Postelein, Orange + Apfel

Melone-Ingwer-Smoothie

Smoothie Green Power – Avocado, Limette, Birne + Salat

Watermelon Smoothie – Wassermelonen Smoothie

Smoothie green: Apfel, Kiwi, Banane, Zitronenminze + Petersilie

Garnelen mit Kampot Pfeffer aus Kambodscha – Black Kampot Pepper Shrimps

Da, wo der Pfeffer wächst …

Die Gegend um Kampot ist für ihre einzigartigen Pfeffersorten berühmt! Im Nachbarstädtchen Kep kann man am crab market in unzähligen Seafood-Lokalen Meeresfrüchte und Fisch in verschiedenen Pfeffersaucen genießen: einfach, authentisch und unheimlich köstlich.

Kampot Pfeffer hat ein würziges und duftendes Aroma, eine angenehme Schärfe und einen Hauch von Minze.

Kampot Pfeffer Kambodscha DSC04648b

ZUTATEN für 2 Personen

2 EL Kampot Pfeffer

12 große oder 24 kleine Garnelen, ca 180 g

3 EL Butter

1-2 Knoblauchzehen

2 Lauchzwiebeln

1 EL Fischsauce

1 TL Zucker

1 Prise Salz

1 Limette

etwas Koriander – optional

Kampot Pfeffer Kambodscha DSC04648a.JPG

ZUBEREITUNG

Den Kampot Pfeffer kurz in einer beschichteten Pfanne rösten. Das duftet herrlich! Anschließend die Pfefferkörner grob zerkleinern. Butter in einer Pfanne auslassen, den Knoblauch schälen, zerhacken und zusammen mit dem Pfeffer dünsten. Rausnehmen und auf einen Teller legen. Nun die Garnelen in die Pfanne geben und kurz dünsten. Die beiden Lauchzwiebeln waschen und das Weiße der Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden, dazugeben und mitdünsten. Die Pfeffer-Knobi-Mischung wieder dazugeben. In der Zwischenzeit den Zucker in der Fischsauce auflösen, Saft einer halben Limette und eine Prise Salz dazu und zu den Garnelen in die Pfanne geben. Etwas Koriander unterheben. Alles verrühren und auf einem Teller mit Limettenscheiben anrichten. Dazu passt Baguette oder Duftreis.

Garnelen mit Kampot Pfeffer KambodschaDSC04700a.JPG

Wer in nächster Zeit nicht nach Kambodscha kommt 🙂  – kann den Kampot Pfeffer auch u.a. hier beziehen:

https://www.unclespepper.com/

https://www.purepepper.de

http://www.pfeffer-aus-kampot.com

https://thepepperhill.com