Cedri-Zitronen Carpaccio mit Parmesan & Walnüssen

Carpaccio di cedri –  eine extra Portion Vitamin-C genießen!

Die Cedrozitrone ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Zitrusfrucht. Zum einen ist sie unter vielen unterschiedlichen Namen bekannt: In Italien unter Cedro, bei uns eher als Zedratzitrone oder Cedratzitrone. Zum anderen wird das wenige Fruchtfleisch von einer dicken Schicht des weißen Mesokarps umgeben.

Zum ersten Mal hab ich diese Wuchtbrummen in Italien auf einem Markt gesehen und später einen Insalata di Cedri gegessen. Zitronensalat – kam mir erst ein bisschen ungewöhnlich vor. Aber schließlich ist man im Urlaub auch auf kulinarischer Entdeckungsreise. Der Salat war total lecker und das Rezept landete auf meiner Nachkochliste!

Wieder zuhause gab es nirgendwo diese dicken, knubbeligen Zitronen. Sie sind gar nicht so leicht zu bekommen. Wenn man Glück hat, gibt es sie beim italienischen Feinkosthändler oder man bestellt sie in Italien oder bringt sie nach einem Urlaub gleich mit. Wir bestellen immer mit vielen Leuten zusammen als Einkaufsgemeinschaft direkt bei einem Bio-Erzeuger Orangen, Zitronen, Öl, etc. z.B.  hier: Le Galline Felici.

Wenn man sie dann endlich bekommen hat, wird man mit einem intensiven Duft belohnt – dem Duft der Königin der Zitronen und einem aromatisch fruchtigen Geschmack. Das Aroma der außergewöhnlichen Zitrone harmoniert sowohl mit Süßspeisen, im Obstsalat in Form von Mini-Würfelchen, als auch mit herzhafteren Zutaten. Wenn Cedri-Zeit ist, sind die Cedris Dauergast bei uns.

ZUTATEN für eine Vorspeise für 4 Personen

1 Cedrizitrone à 400 g
5-6 EL Olivenöl – bei Bedarf auch gerne etwas mehr  🙂
40 g Parmesan, gehobelt
20 g Walnüsse, grob zerhackt
Saft einer halben Zitrone
6 Stiele glatte Petersilie
Optional: Salzflocken / Pfeffer aus der Mühle

Cedri Zitrone Zedrat coconutcucumber.com DSC05945

ZUBEREITUNG

Die Zitrone waschen, gut abtrocknen, die Enden abschneiden und die Zitrone in hauchdünne Scheiben schneiden – wie Carpaccio. (Wem die Scheiben zu groß sind, halbiert am besten am Anfang die Frucht und schneidet sie dann in hauchdünne Scheiben). Dann gibt man die Scheiben in eine Schüssel und vermischt sie mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft und lässt das ganze am besten mehrere Stunden ziehen. Das weiße schwammige Mesokarp-Gewebe zieht etwas von der Marinade auf.

Carpaccio di Cedri Zitronen Carpaccio coconutcucumber.com DSC02322

Die Zitronenscheiben auf einen großen Teller legen und bei Bedarf noch etwas Olivenöl darüber träufeln. Mit dem gehobelten Parmesan garnieren. Die Petersilie grob hacken und darauf verteilen. Zum Schluss die Walnuss-Stückchen dazugeben und servieren. Einfach, schnell gemacht und unglaublich lecker.

Carpaccio di Cedri Zitronen Carpaccio coconutcucumber.com DSC02309

Zitrusfrüchte haben gerade Hochsaison! So kam der Blogevent Zitrusfrüchte von 1 x umrühren bitte aka Kochtopf gerade richtig, denn just kam gerade eine Kiste mit Cedrizitronen bei mir an.

Blog-Event CLX - Zitrusfrüchte (Einsendeschluss 15. Februar 2020)

Autor: coconut & cucumber

www.coconutcucumber.com Lieblingsrezepte Kulinarische Geschichten Food-+Genussblog

8 Kommentare zu „Cedri-Zitronen Carpaccio mit Parmesan & Walnüssen“

  1. Klasse, dass du dich auf kulinarisches Neuland begibst und dann solche Köstlichkeiten mit in die Heimat nimmst. Ich werde auf unserem Wochenmarkt Ausschau nach dieser besonderen Zitrone halten und kann mir noch nicht ganz vorstellen, wie die wohl schmecken mag 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s