Caprese – Rote Bete mit Mozzarella

Ein neues Traumpaar?

Caprese alias Tomate-Mozzarella ist DAS Traumpaar. Aber im Winter schmecken mir die Tomaten nicht. Wir tauschen die Tomaten hier gegen Rote Bete aus, Schnittlauch bringt Grünes ins Spiel und das purpurrote Aromawunder Sumach gibt dem Ganzen das gewisse Extra. Die Blätter der Roten Bete kommen auch noch zum Einsatz. Mit den anderen Salatblättern gemischt – richten wir den Insalata invernale an!

ZUTATEN

50 g Salat, in Streifen schneiden (Rote Bete Blätter, Kopfsalat, Batavia)

100 g frische Rote Bete

125 g Büffelmozzarella

8 EL Olivenöl

4 EL Aceto Balsamico di Modena

½ TL Crema die Balsamico

Schnittlauch, klein schneiden

1 TL Sumach

Prise Salz

Der Strauch Gerber-Sumach wächst in Sizilien und im Nahen Osten. Die roten Früchte werden getrocknet und dann gemahlen. Im Orient als Würzmittel bzw. Tischgewürz unverzichtbar. Der Geschmack ist etwas säuerlich-fruchtig und man benutzt es zum Würzen, Nachwürzen – eine wunderbare Alternative zu Essig oder Zitronensaft. Enthält u.a. Vitamin C und eine verdauungsfördernde Wirkung wird Sumach auch noch nachgesagt.

Rote Bete Knolle.JPG

Rote Bete Blätter

Rote Bete Blätter.JPG

Sumach

Sumach.JPG

.. die Rote Bete hinterläßt Spuren ..

Rote Bete färbt.JPG

ZUBEREITUNG

Rote Bete in kochendem Salzwasser etwa 30-40 Minuten (je nach Größe) zugedeckt weich kochen. Die gegarten Knollen herausnehmen, abkühlen lassen, schälen (dabei Einweghandschuhe tragen – die rote Bete färbt sehr) und in Scheiben schneiden. Den Büffelmozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Salat waschen, die Stiele der Rote Bete Blätter entfernen und in Streifen schneiden. Die Salatmischung auf eine Platte legen und abwechselnd Rote Bete-Scheiben und Mozzarella-Scheiben anrichten. Olivenöl, Aceto Balsamico und Crema di Balsamico verrühren und über den Salat geben. Mit Schnittlauch und Sumach bestreuen. Eine Prise Salz noch …  und fertig ist der winterliche Salat.

caprese-rote-bete-mozzarella

Ein kleiner Gruß aus Coconut&Cucumber’s Küche!

Mozzarella-Mango-Avocado-Salat mit Rucola und Garnelen

Ach ja – der November … ist grau, kalt, nass …

Schluss mit dem Novemberblues: heute serviere ich euch ein herrlich buntes, kulinarisches Durcheinander bei dem jeder nach Lust und Laune zugreifen kann – ein Farbflash de Luxe!

Lange habe ich verschiedene Bio Mango Ketchups ausprobiert. Manche waren mir zu Curry lastig, manche zu fade – bis ich auf den von „Herr Edelmann“ gestoßen bin. Er passt hervorragend zu den Garnelen und auch zu der Mango. Diese Salatvariation könnte glatt zu meinem Lieblingssalat werden, wenn es da nicht schon einen anderen gäbe –  den Löwenzahnsalat. Den kann ich euch aber erst im nächsten Frühling vorstellen – wenn wieder Saison ist.

Zurück zur kunterbunten Salatvariation: Die Zutaten sprechen für sich, sie ergeben ein schönes Farbenspiel und sie schmecken auch noch köstlich. Was will man mehr?! Und ganzjahrestauglich ist er auch noch.

ZUTATEN

1 Handvoll Rucola, klein zupfen

8 Salatblätter, in Streifen schneiden

1 Zweig Petersilie, grob zerkleinern

1 Zweig Basilikum, grob zerkleinern

160 g Bio-Garnelen, ca. 24 Stück, gekocht und geschält, ggf. entdarmen, mit Mango-Ketchup marinieren

½ -1 Mango (je nach Größe), schälen + klein würfeln

1 Avocado, schälen, vom Kern lösen + klein würfeln

1 Büffelmozzarella, in Scheiben schneiden, dann halbieren

Saft 1 Limette

ca. 3 EL Bio Mango Ketchup (Herr Edelmann)

1 TL Zitronensaft

2 EL Orangensaft

Avocadoöl

Olivenöl

Crema di Balsamico

etwas Pfeffer, frisch gemahlen

Salz

dsc02232adsc02242a

dsc06199a

ZUBEREITUNG

Salat und Kräuter vermischen und auf einer Platte verteilen. 1-2 EL Olivenöl darauf verteilen und etwas Salz und Pfeffer. Die Büffelmozzarellascheiben und die marinierten Garnelen hintereinander in eine Reihen legen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Die Mangowürfel mit 1 TL Zitronensaft und 2 EL Orangesaft vermischen, auf dem Salat platzieren und mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Avocadowürfel mit dem Limettensaft vermischen (sonst werden sie braun) und ebenfalls auf dem Salat platzieren und mit etwas Avocadoöl beträufeln.

Etwas frischen Pfeffer darüber und mit Crema di Balsamico verzieren.

dsc02254a

Avocado, Mango und Mozzarella harmonieren nicht nur geschmacklich, sondern auch noch farblich. Und die Garnelen mit dem Mango Ketchup geben dem Ganzen das gewisse Extra.

Viele Grüße und laßt es euch gutgehen!

Insalata Caprese: Mozzarella mit Tomaten

Dream-Team!

Die beiden sind unwiderstehlich: Mozzarella und Tomate! Die zwei kugeligen Berühmtheiten Italiens. Ein tolles Sommergericht: die Tomaten schmecken nach Tomaten, das Basilikum bringt die Würze, dazu bestes Olivenöl und .. Büffel-Mozzarella.

Echter Büffel-Mozzarella, also Käse aus Büffelmilch, muss das DOP-Siegel „mozzarella di bufala Campana“ haben. Hier kommt es auf die Zutaten an. Die Tomaten müssen vollreif sein.

Der Salat ist schnell gemacht und schmeckt nach Sommer und Urlaub!

ZUTATEN:

Für diese kleine Vorspeisenplatte benötigt man

1 Büffel-Mozzarella (die Kugel zu ca. 125 g)

2 Tomaten

Basilikum, ca. 20-25 große Blätter

2 Salatblätter

2 -3 EL gutes Olivenöl für den Büffelmozzarella,  1 EL für die Tomaten

1 EL guter Aceto Balsamcio di Modena für die Tomaten (z.B. Giuseppe Giusti)

1 Prise Mozzarella-Tomaten-Salz

2 Grissinistangen

DSCF1187a.jpg

ZUBEREITUNG

Die Tomaten in Scheiben schneiden, den Stängelansatz entfernen und auf der Platte in eine Reihe legen, mit einer Prise Mozzarella-Tomaten-Salz würzen und mit 1 EL Olivenöl und 1 EL Balsamico beträufeln.

Die Salatblätter in Stücke zupfen und neben die Tomaten legen, ca. 5 Basilikumblätter dazulegen. Den Büffelmozzarella in Stücke zupfen und auf die Salatmischung legen. Mit Olivenöl beträufeln.

Nun die restlichen Basilikumblätter mit einer Schere halbieren, in kleine Stücke schneiden und über die Tomaten und den Büffelmozzarella streuen.

Die Grissinstangen über den Salat legen. Fertig ist ein wunderbares Sommergericht – ob als Vorspeise oder Hauptgericht – einfach köstlich.

BUON APPETITO

DSC05359a

DSC05373