Mapo Eggplant – Auberginen auf Szechuan Art

Vegetarische Variante

Auch heute machen wir wieder einen Kurztrip nach China. Auf der kulinarischen Reise mit Melissa gab es bisher den super knusprigen Schweinebauch – Siu Yuk und Mapo Tofu. Mapo Tofu und Mapo Eggplant sind einer der bekanntesten Gerichte der Szechuan-Küche und gehören zu den beliebtesten Gerichten Chinas. Heute gibt es die vegetarische Variante Mapo Eggplant.

ZUTATEN für 2 Personen

2 EL Erdnussöl

1 EL Ingwer, gehackt

1 EL Knoblauch, gehackt

3 EL Spicy Chilli Crisp-Sauce (gibt es im Asia-Laden z.B. von Laoganma)

1 große Aubergine (ca. 400 g)

1 EL heißes Wasser

1 Frühlingszwiebel oder etwas Schnittlauch zum Dekorieren

Eggplant Mapo chin Auberginen Szechuan Art DSC01288a.JPG

ZUBEREITUNG

Die Aubergine waschen, abtrocknen, halbieren und dann in ca. 3 x 1 cm große Rechtecke schneiden.

Erdnussöl in eine Pfanne geben und erhitzen. Ingwer und Knoblauch zugeben und kurz dünsten. Wenn es anfängt zu duften, gibt man die Spicy Chilli Crisp-Sauce hinzu.

Mit der Hitze etwas höher gehen, die Auberginenstücke dazugeben, alles verrühren und ca. 2 Minuten braten. Anschließend wieder die Hitze etwas reduzieren. 1 Esslöffel heißes Wasser am Rand der Pfanne hinzugeben und mit einem Deckel abdecken. Für ca. 5 min ziehen lassen.

Mit Frühlingszwiebeln oder geschnittenem Schnittlauch bestreuen.

Zu Mapo Eggplant passt am besten Reis.

Mapo Tofu – suedchinesischer scharfer Tofu mit Hackfleisch

The Taste of Szechuan – Fernoestliche Kochkunst

Heute geht es wieder nach China, zumindest kulinarisch gesehen – es gibt Mapo Tofu. Melissa nimmt uns mit auf die Reise: sie stammt aus NYC, ihre Eltern aus Hongkong. Zusammen haben wir ihre Lieblingsgerichte kreiert. Letzte Woche gab es den super knusprigen Schweinebauch – Siu Yuk – Köstlich!

Mapo Tofu und Mapo Eggplant (Rezept gibt es demnächst hier) sind einer der bekanntesten Gerichte der Szechuan-Küche und gehören zu den beliebtesten Gerichten Chinas. Bei Mapo Tofu, auch bekannt unter Mapo Doufu, sind Hackfleisch und Tofu die Hauptzutaten. Die Sauce mit den Erdnüssen bringt knackige Kontraste. Selbst den größten Tofu-Muffel wird dieses Rezept überzeugen. Richtig zubereitet ist Tofu ein Genuss. Die Aromenvielfalt, die Würze und die für die Provinz Szechuan typische Schärfe machen den Klassiker zum Genuss.

ZUTATEN  für 4 Personen

250 g Schweine-Hackfleisch

1 P.  Seidentofu (ca. 300-400 g) oder auch einen anderen Tofu

2 TL Maisstärke

2 EL Erdnussöl

1 EL Ingwer, klein gehackt

1 EL Knoblauch, klein gehackt

3 EL Spicy Chilli Crisp-Sauce (z. B. von Laoganma  – gibt es im Asia-Laden)

1 Frühlingszwiebel oder etwas Schnittlauch zum Dekorieren

ZUBEREITUNG

Das Schweinehackfleisch mit Maisstärke vermischen und ca. 15 Minuten ruhen lassen. (Speziell in asiatischen Küchen ist es üblich, Hackfleisch oder zerkleinertes Fleisch in Speisestärke zu wälzen und es dann anzubraten, weil es das Fleisch so schön zart macht.)

Dann den Ingwer, Knoblauch in Erdnussöl dünsten – bis es duftet. Die Spicy Chilli-Crisp-Sauce zufügen und ca. 5 min weiter brutzeln lassen, bis alles rötlich gefärbt ist. Hackfleisch untermischen, gut verrühren und weitere 5 min bei mittlerer Hitze braten.

Anschließend das Schweinehack-Gemisch in eine Schüssel geben. Den Seidentofu zerbröseln und unterheben. Bei einem festen Tofu: Tofu in kleine Würfel schneiden und unterheben. Mit Frühlingszwiebeln bestreuen.

Zu Mapo Tofu passt sehr gut Reis – Mapo Tofu & steamed rice.

Mapo Tofu Mapo Doufu DSC01265a.JPG