Radieschen-Gurken Salat mit Orangen-Dressing

Wir gehen hier aufs Ganze: Rot, Rund, Radieschen

In diesem Rezept dreht sich alles um die Radieschen und von ihr bleibt am Schluss nichts mehr übrig – alles wird verbraucht.

Radieschen-coconutcucumber.com DSC02849a

Ein herrlich frischer knackiger Sommer-Salat: fein würzig im Geschmack mit Gurke schnell und einfach zubereitet. Am besten schmecken die Radieschen aus regionalem Anbau. Sie legen keine langen Transportwege zurück und belasten so nicht die Umwelt. Die Radieschen stammen vom Stadtbauernhof Saarbrücken, sie sind so frisch und können samt den Radieschenblättern verbraucht werden. Leider landet meistens das Blattgrün ungenutzt auf dem Komposthaufen. Dabei ist es viel zu schade zum Wegwerfen, denn es enthält viele Vitamine und Mineralien und bringt außerdem noch jede Menge Extra-Würze mit.

Radieschen Schnittlauch_coconutcucumber.com DSC02720.JPGa.JPG

ZUTATEN für 4 Portionen (Vorspeise):

  • 1 Bund Radieschen, rot
  • 1 Bund Radieschen, weiß
  • 1/2 Salatgurke
  • Saft einer 1/2 oder 1 Orange  – kommt auf die Größe an
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Honig
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlach
Radieschen Gurken Salat coconutcucumber.com DSC02734

ZUBEREITUNG

Radieschen waschen und putzen. Das Grünzeug abschneiden und mit dem Wiegemesser klein hacken. Die Radieschen in ca. 2 mm Scheiben schneiden/hobeln. Die Gurke waschen, halbieren und entkernen und in ca. 2 mm Scheiben schneiden/hobeln. Die Enden der Radieschen (die keine Scheiben mehr ergeben) klein hacken. Alle bisherigen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Schnittlauch waschen und klein schneiden und etwas für die Dekoration zur Seite stellen.

Die Orange auspressen. Den Saft, Senf, Honig, Essig und Öl gut verrühren. Knoblauch und Zwiebel enthäuten, mit einer Knoblauchpresse ausdrücken und in das Dressing geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing unterheben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Foodwaste

Dieser Beitrag enthält Werbung

Viel zu viele Lebensmittel landen auf dem Müll. Reste, Lebensmittel mit überschrittenem MHD, schrumpeliges Gemüse und Obst, oder solches das nicht der Norm entspricht, sogenannte Misfits. Zorra 1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF und IKEA Deutschland richten diesen Blogevent CLIII- Foodwaste, Misfits und saisonal aus und suchen kreative nachhaltige Rezepte. Ich habe mich für das Thema saisonal, regional und Foodwaste entschieden und wir verbrauchen den Radieschenbund komplett. Was viele nicht wissen: die rote Knolle ist nicht das Einzige, das an dem Gewächs essbar ist. Wir nehmen unseren Radieschensalat zum Picknick mit und nehmen noch ein Extra-Bund Radieschen zum Snacken mit.

Radieschen coconutcucumber.com DSC02831a.JPG

Für diesen Blog-Event hat IKEA Deutschland ein nachhaltiges Set bestehend aus einer Glasschüssel mit Bambusdeckel und 2 Geschirrtücher aus nachhaltig produzierter Baumwolle kostenlos zur Verfügung gestellt, was Ihr in diesem Beitrag sehen könnt.

Radieschen coconutcucumber.com DSC02818a.JPG

Italien Feeling: Caprese Burrata

Burrata trifft auf bunte Tomaten

In der italienischen Küche ist man gewohnt mit wenigen Zutaten schnell etwas Köstliches zu zaubern – die Qualität macht‘s: mit sonnengereiften Tomaten, Burrata und etwas gutem Olivenöl ist der Salat schnell zubereitet und genau das Richtige für warme Sommerabende.

Wer die tolle Kugel nicht kennt: Burrata – ein italienischer Frischkäse vom Typ Filata ist ein entfernter Verwandter des Mozzarella und wird aus Kuhmilch hergestellt. Die äußere Schicht wie Mozzarella, im Innern ein weicher, cremiger Kern. Bei Zimmertemperatur genießen… Mmh! Die cremige Füllung der Burratakugel ist eine echte Konkurrenz für meinen Favoriten Büffelmozzarella.

ZUTATEN

4 bunte Tomaten (2 x grün, 1 x orange, 1 x rot)

1 Burrata

Frisch gemahlener Pfeffer

gutes Olivenöl

Crema di Balsamico

1 Zweig Basilikum

gruene bunte TomatenDSC05915a

ZUBEREITUNG

Die Burratakugel in die Mitte einer großen Platte legen und etwas aufreißen. Die Tomaten aufschneiden und um die Burratakugel herum anrichten. Über die Tomaten und die Burrata frischen Pfeffer geben, mit Oliven beträufeln. Mit Basilikumblätter bestreuen. Etwas Crema di Balsamico über die Burrata geben. Fertig!

gruene Tomaten Caprese mit BurrataDSC05928a.JPG

Bon Appetito!

Melonen-Feta-Salat / watermelon salad

Mein Sommer-Lieblingssalat!

Neu ist diese Kombination nicht! Am Anfang war ich skeptisch, ob mir Melone, Olivenöl und Minze zusammen schmeckt. Dann wurde ausprobiert: Ich nehme nur ein wenig von der Minze (war mir zu dominant), dafür mehr Petersilie, etwas Rucola, Salatblätter und Pinienkerne! Und jetzt ist es mein Sommer-Lieblingssalat. Wenn die Temperaturen über 30° klettern – schmeckt er erfrischend gut.

ZUTATEN

> für 2 Personen ein Abendessen oder auch eine tolle Vorspeise

ca. 1 kg Wassermelone (ohne Schale), evtl. die Kerne entfernen, in Würfel schneiden

1 Päckchen Fetakäse (ca. 200 g) in Würfel schneiden

1 Handvoll Rucola

3-4 Salatblätter, in schmale Streifen schneiden

1 Handvoll glatte Petersilie, sehr klein hacken

3-4 Stängel  Zitronenminze, Blätter abzupfen und klein hacken

40 g Pinienkerne (goldbraun rösten)

2-3 schwarze kernlose Oliven, in Scheiben schneiden

Dressing: Saft einer Limette, 2 EL Balsamico weiß, 2 EL fruchtiges Olivenöl  > mischen

Wassermelone DSC06474a.JPG

ZUBEREITUNG

Salatblätter, Rucola, Petersilie & Minze mischen und das Dressing dazugeben. Anschließend die Melonenwürfel dazugeben. Fetakäse vorsichtig unterheben und zum Schluss mit einigen Pinienkernen und Olivenscheiben dekorieren. Die Pinienkerne stelle ich immer separat auf den Tisch – sie weichen schnell auf.

Wassermelone Feta Salat DSC02759a.JPG

Genießt den Sommer und laßt es euch schmecken!