Knuspriger südchinesischer Schweinebauch * Siu Yuk – cantonese crackling & crispy pork belly

Bis die Schwarte kracht

Du magst authentisch chinesisches Essen? Dann hat coconut&cucumber hier genau das Richtige für Dich.

Aber zuerst von Anfang an … wie alles begann: zunächst ich und Schweinebauch – geht gar nicht! Bisher habe ich um ihn einen großen Bogen gemacht. Und dass ich jemals Schweinebauch essen würde … hätte ich nicht gedacht! Das hat sich geändert – genau am 6. August. An diesem Tag zog Melissa bei uns ein. Und gleich am ersten Tag war klar: hier ist ein Foodie eingezogen. Melissa ist mit dem Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) nach Deutschland gekommen. Junge Deutsche verbringen ein Jahr in den USA und junge Amerikaner ein Jahr in Deutschland – ein Austauschprogramm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. So wurden wir Gasteltern und Melissa unser Bonus-Child. Sie kommt aus NYC und ihre Eltern stammen aus China. UND sie liebt die chinesische Küche – so haben wir gleich mal zusammen gekocht. Zuerst gab es den super-knusprigen Schweinebauch, dann die Tee-Eier, steamed milk, lackierten Schweinenacken, Eggplant Mapo  – Auberginen auf Szechuan-Art, Mapo Tofu – südchinesischer scharfer Tofu mit Hackfleisch, Mango-Tapioka Trifle mit Kokosmilch ….

Essen in China ist ein geselliges Erlebnis. Abwechslungsreichtum ist wichtig, daher fallen Essen für Freunde und Familie oft üppig aus. Es werden viele große und kleine Köstlichkeiten aufgetischt. Es gibt keine klassische Speisefolge wie bei uns, es kommt alles zusammen auf den Tisch.

Heute stelle ich euch den knusprigen Schweinebauch vor. Der mega knusprige Schweinebauch nach Kanton-Art (Siu Yuk) besticht nicht nur durch seine Zartheit und unglaublich knusprige Kruste, sondern vor allem durch den intensiv-aromatischen Geschmack. Ein Leckerbissen! Siu Yuk wird entweder pur, mit Oystersauce/Austernsauce oder Senf serviert oder man dippt ihn in Zucker! Saulecker!

knuspriger Schweinebauch crispy pork belly DSC01123a.JPG

Zudem hat Melissa fürs Radio chinesisch gekocht. Wie das geht, zeigen/hören wir in den nächsten Wochen.

ZUTATEN 4-6 Personen

1,3 kg Schweinebauch (ohne Knochen)

2 EL Reiswein – Shaoxing wine (fermentierter chinesischer Reiswein, in jedem Asialaden erhältlich)

2 TL Salz

1 TL Zucker

½ TL Fünf-Gewürz-Pulver

¼ TL weißer Pfeffer   

2 EL Reisweinessig

Ca. 130 g Grobes Salz (die Schwarte sollte bedeckt sein)

knuspriger südchinesischer Schweinebauch pork belly DSC01588a

ZUBEREITUNG

Den Schweinbauch mit der Schwartenseite nach unten auf einen Teller legen und das Fleisch komplett mit dem Reiswein einreiben. Salz, Zucker, Fünf-Gewürz-Pulver und weißen Pfeffer mischen und dann das Fleisch mit dieser Gewürzmischung einreiben. Danach wird das Fleischstück gedreht, so dass die Schwarte jetzt oben ist.

Mit einem Metallspieß oder einem spitzen Messer kleine Löcher in die Schwarte piksen (über die gesamte Schwarte – so wird die Schwarte knusprig und kross). Je mehr kleine Einstiche desto besser! Aber unbedingt darauf achten, nicht bis ins Fleisch durchzudringen. Anschließend das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf einen Teller legen und für ca. 12-24 Stunden unverpackt in den Kühlschrank stellen. Wichtig: den Schweinebauch nicht abdecken – nur so kann das Fleisch gut trocknen.

Den Ofen auf 190° (Ober- + Unterhitze) vorheizen. Eine Auflaufform mit Alufolie (einmal längs, einmal quer) auslegen – und den Schweinebauch (mit der Schwarte nach oben) mittig darauf platzieren. Dann die Alufolie um den Schweinebauch zu einer Art Box hochklappen, so dass diese eng am Fleisch anliegt und an jeder Seite ca. 2 cm übersteht.

Nun die Schwarte mit dem Reisweinessig einreiben und mit dem groben Salz bedecken. Anschließend für 1 ½  Stunden in den Ofen stellen.

crispy pork belly preparing DSC01059a.JPG

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, aus der Alu-Box nehmen und das Salz vom Fleisch entfernen. Jetzt den Ofen auf 260° aufheizen und das Fleisch mit der Schwarte nach oben) auf den mittleren Rost im Ofen legen. Den Boden des Backofens vorher mit Alufolie auslegen oder eine Auffangschale unterstellen. Das Fleisch für etwa 15 Minuten im Ofen lassen. Ab und zu nachschauen.

Siu Yuk Knuspriger Schweinebauch  pork bellyDSC01597a.jpg

Wenn die Schwarte kross und knusprig ist, den Schweinebauch aus dem Ofen nehmen, etwa 5-10 min ruhen lassen und dann in Würfel schneiden.

Siu Yuk crispy pork belly südchinesischer Schweinebauch DSC01586a.jpg

 

Guacamole

Guacamole – schon der Name klingt nach Urlaub, Ferien, Sonne …

Der mexikanische Avocado-Dip ist meist der Renner auf jedem Buffet. Selbst gemacht schmeckt Guacamole am besten – zum Beispiel zu Tacos, Tortilla-Chips, knusprigem Fladenbrot, Baguette, Gemüse, (Grill)Fleisch und zu allem anderen, was gedippt werden kann.

ZUTATEN

1 reife Avocado

1 Tomate, entkernen und sehr klein würfeln (3-4 Stückchen zum Dekorieren aufheben)

Salz + frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 kleine rote Zwiebel, sehr klein würfeln

1 Chilischote rot, sehr klein würfeln oder Chiliflocken

1 Limette

Petersilie/Koriander

Zutaten fuer Guacamole DSC05230b

Zutaten fuer Guacamole DSC05260c

ZUBEREITUNG

Die gewürfelten Zwiebeln, Tomaten und Chilischote in eine Schüssel geben.

Die Avocado halbieren, den Kern entnehmen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausnehmen. Mit einer Gabel die Avocado auf einem Teller zerdrücken und in eine Schüssel geben. Die Limette ausdrücken und sofort über die Avocadocreme geben und verrühren, damit sie nicht braun wird. Zwiebel-, Tomaten- und Chilistückchen dazugeben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig ist die Guacamole! Mit Petersilien- oder Korianderblättern und 3-4 Tomatenstückchen garnieren.

Guacamole DSC05285a.JPG

Buen Provecho!

selbstgemachte Kraeuterbutter

Kräuterbutter mit Schuss

Wenn ich ehrlich bin – meine Kräuterbutter hat mir schon immer sehr gut geschmeckt 🙂 Bis ich vor Jahren die Kräuterbutter im Restaurant „Le Bouchon“ in Saarbrücken probiert habe. Hier gab es immer vorneweg Baguette mit Kräuterbutter. Und gerade diese Kräuterbutter war besonders lecker! Ich bin aber nicht dahinter gekommen, was es ausmacht. Dann habe ich Frau Schauenburg gefragt und besagte Zutat war Ricard – ein Anisschnaps.

Seitdem kommt in meine Kräuterbutter noch ein Schuss Ricard hinzu. Das macht es aus!

Ich nehme die Kerrygold-Butter, da sie – selbst direkt aus dem Kühlschrank –  stets streichfähig ist.  Mit frischen Kräutern aus dem Garten – am liebsten Petersilie – ob kraus oder glatt – finde ich sie am besten. Sollte nicht genug Petersilie zur Verfügung stehen, mische ich auch Schnittlauch drunter.

Der Knoblauch sollte sehr klein gehackt werden und der Keim muss entfernt werden (damit wird ein guter Teil des unangenehmen Duftanteils im Knoblauch eliminiert).

ZUTATEN

250 g Kerrygold-Butter

eine gute Handvoll gehackte Petersilie

2 Zehen Knoblauch, sehr klein gehackt

Salz

Pfeffer

1 Messerspitze Paprika

1 Spritzer Zitrone

1 EL  RICARD (gerne auch etwas mehr)

DSC05047a

DSC04849 a

DSC05059aDSC05061a

ZUBEREITUNG

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Alle Zutaten gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ab in den Kühlschrank damit und nicht vergessen sie wieder rechtzeitig vor dem Verzehr rauszunehmen!

Schmeckt sehr gut auf frischem Baguette oder geröstetem Brot! Ein idealer Begleiter zu gegrilltem Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Folienkartoffeln, Grillgemüse….

………………….

Und … mit meinem Kräuterbutter-Rezept habe ich beim Kerrygold-Butterwettbewerb 2016  den 1. Platz ergattert!

Am Anfang habe ich mich kaum getraut, so was Alltägliches und Einfaches wie eine Kräuterbutter anzubieten. Aber manchmal  sind die  Grundrezepte die besten.

Butterkönig 2016
(C) Andreas Costanzo