Radieschen-Gurken Salat mit Orangen-Dressing

Wir gehen hier aufs Ganze: Rot, Rund, Radieschen

In diesem Rezept dreht sich alles um die Radieschen und von ihr bleibt am Schluss nichts mehr übrig – alles wird verbraucht.

Radieschen-coconutcucumber.com DSC02849a

Ein herrlich frischer knackiger Sommer-Salat: fein würzig im Geschmack mit Gurke schnell und einfach zubereitet. Am besten schmecken die Radieschen aus regionalem Anbau. Sie legen keine langen Transportwege zurück und belasten so nicht die Umwelt. Die Radieschen stammen vom Stadtbauernhof Saarbrücken, sie sind so frisch und können samt den Radieschenblättern verbraucht werden. Leider landet meistens das Blattgrün ungenutzt auf dem Komposthaufen. Dabei ist es viel zu schade zum Wegwerfen, denn es enthält viele Vitamine und Mineralien und bringt außerdem noch jede Menge Extra-Würze mit.

Radieschen Schnittlauch_coconutcucumber.com DSC02720.JPGa.JPG

ZUTATEN für 4 Portionen (Vorspeise):

  • 1 Bund Radieschen, rot
  • 1 Bund Radieschen, weiß
  • 1/2 Salatgurke
  • Saft einer 1/2 oder 1 Orange  – kommt auf die Größe an
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Honig
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlach
Radieschen Gurken Salat coconutcucumber.com DSC02734

ZUBEREITUNG

Radieschen waschen und putzen. Das Grünzeug abschneiden und mit dem Wiegemesser klein hacken. Die Radieschen in ca. 2 mm Scheiben schneiden/hobeln. Die Gurke waschen, halbieren und entkernen und in ca. 2 mm Scheiben schneiden/hobeln. Die Enden der Radieschen (die keine Scheiben mehr ergeben) klein hacken. Alle bisherigen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Schnittlauch waschen und klein schneiden und etwas für die Dekoration zur Seite stellen.

Die Orange auspressen. Den Saft, Senf, Honig, Essig und Öl gut verrühren. Knoblauch und Zwiebel enthäuten, mit einer Knoblauchpresse ausdrücken und in das Dressing geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dressing unterheben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Foodwaste

Dieser Beitrag enthält Werbung

Viel zu viele Lebensmittel landen auf dem Müll. Reste, Lebensmittel mit überschrittenem MHD, schrumpeliges Gemüse und Obst, oder solches das nicht der Norm entspricht, sogenannte Misfits. Zorra 1x UMRÜHREN BITTE aka KOCHTOPF und IKEA Deutschland richten diesen Blogevent CLIII- Foodwaste, Misfits und saisonal aus und suchen kreative nachhaltige Rezepte. Ich habe mich für das Thema saisonal, regional und Foodwaste entschieden und wir verbrauchen den Radieschenbund komplett. Was viele nicht wissen: die rote Knolle ist nicht das Einzige, das an dem Gewächs essbar ist. Wir nehmen unseren Radieschensalat zum Picknick mit und nehmen noch ein Extra-Bund Radieschen zum Snacken mit.

Radieschen coconutcucumber.com DSC02831a.JPG

Für diesen Blog-Event hat IKEA Deutschland ein nachhaltiges Set bestehend aus einer Glasschüssel mit Bambusdeckel und 2 Geschirrtücher aus nachhaltig produzierter Baumwolle kostenlos zur Verfügung gestellt, was Ihr in diesem Beitrag sehen könnt.

Radieschen coconutcucumber.com DSC02818a.JPG

Cocktail Honey Bunny * Frucht-Cocktail alkoholfrei

Cocktail ohne Schuss, aber mit viiiel Farbe

Meister Lampe lädt zum Osterbrunch ein und jeder bringt was mit. Es fehlt noch ein alkoholfreier Cocktail – hier kommt er:

Mit Grapefruit, Orangen und Mango-Maracuja-Saft wird er fruchtig-frisch, der Ingwer bringt etwas Schärfe rein. Vollgestopft mit Vitaminen, herrlich erfrischend mit Eiswürfeln und super lecker – ein Vitaminkick direkt zum Start in den Brunch.

ZUTATEN für 2 große Gläser

  • 2 Möhren
  • ½ Grapefruit
  • 1 Orange
  • 1 TL Ingwer, klein gewürfelt
  • 2 TL Aprikosenmarmelade
  • 1 TL Honig
  • 1 gute Messerspitze Kurkuma
  • 300 ml Mango Maracuja-Saft

Cocktail alkoholfrei Honey Bunny coconutcucumber.com DSC02566a.JPG

ZUBEREITUNG

Die Orange und Grapefruit auspressen und samt Fruchtfleisch in einen Mixer geben. Eine Möhre raspeln und zu dem Saft geben, die andere Möhre in Streifen schneiden und später zur Dekoration verwenden.

Ingwer, Aprikosenmarmelade, Honig und Kurkuma dazugeben und mixen bzw. pürieren. Wer möchte kann den Cocktail auf Eis servieren. Mit den Karottenstreifen dekorieren.

Cheers & Happy Easter!

Cocktail alkoholfrei Honey Bunny coconutcucumber.com DSC02558b

Werbung/Verlinkung von Blogs

 

Heute ist wieder Zeit für eine Foodblogparty von Leckeres für jeden Tag.  Zum Thema OSTERN erwarten euch eine Reihe toller Rezeptideen von lieben BloggerInnen, die ich euch hier verlinkt habe.

Smoothie Mango – Orange mit Karotten, Kurkuma und Ingwer

Frohe Ostern * Happy Easter * Buona Pasqua * Joyeuses Pâques * Felices Pascuas! Wenn Meister Lampe zum Brunch einlädt, darf ein Smoothie nicht fehlen. Und natürlich müssen hier Karotten rein!

Smoothie in knallorange – so holen wir uns den Frühling ins Glas. Wunderbar erfrischend, herrlich fruchtig und durch den Limettensaft und den Ingwer bekommt der Smoothie eine exotische Note.

ZUTATEN für ca. 450 ml

2 Orangen

1 Mango

2 Karotten

1 TL Ingwer, gewaschen und klein gehackt

½ TL Kurkuma

1 TL Honig

½ Limette

100 ml Wasser

Smoothie Mango Orange Karotten Ingwer DSC05232b.JPG

ZUBEREITUNG

Eine Orange auspressen und mit dem Fruchtfleisch in den Mixer geben. Die zweite Orange schälen, grob zerkleinern. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und grob in Stücke schneiden. Die Karotten waschen (Bio-Karotten muss man nicht schälen), grob zerkleinern und mit den anderen Zutaten in den Mixer geben. Limettensaft, Honig und Ingwer dazu. Mit Wasser auffüllen. Alles kräftig pürieren/mixen. Fertig! Wer es flüssiger mag kann noch mehr Wasser dazugeben und optional 1-2 Eiswürfel.

Mango Orange Smoothie Karotten Kurkuma Ingwer Frohe Ostern DSC05260a.JPG

Schmeckt auch nach Ostern 🙂

Smoothie Mango Orange Karotten Kurkuma Frohe Ostern DSC05285b.JPG

Weitere Smoothie-Rezepte:

Refreshing Smoothie – Grüner Smoothie mit Postelein, Orange + Apfel

Melone-Ingwer-Smoothie

Smoothie Green Power – Avocado, Limette, Birne + Salat

Watermelon Smoothie – Wassermelonen Smoothie

Smoothie green: Apfel, Kiwi, Banane, Zitronenminze + Petersilie

Refreshing Smoothie: Grüner Smoothie mit Postelein, Orange und Apfel

Schneller Vitaminkick

Ich mach heute BLAU GRÜN mit Postelein, der alles außer gewöhnlich ist!  Wer grüne Smoothies mag ist hier genau richtig und hat garantiert keine Langeweile im Glas. Und man hört darüber: täglich ein grüner Smoothie und der Heißhunger ist adé!? Probiert es aus.

Im Moment hat der Postelein Saison. Nach Suppe und Salat kommt er heute als Smoothie Green groß raus. Die zarten, herzförmigen Posteleinblättchen haben einen hohen Anteil an stoffwechselaktivierenden Omega-3-Fettsäuren und mit ihm wird der Smoothie zum Powerdrink  – also rein in den Mixer. Das Pflanzengrün ist das kraftvollste aller Zutaten. Außerdem verleihen sie dem Smoothie einen herrlich milden Geschmack und eine schöne Farbe. Wer mehr über den Postelein/Portulak  mit den fleischigen Blättern erfahren möchte – mehr dazu unter Postelein/Posteleinsuppe – klick hier.

ZUTATEN für 400 ml

1 Orange

2 Äpfel mit Schale (ca. 250 g)

60 g Postelein

5 EL Limettensaft

3 getr. Aprikosen, klein gewürfelt

1 Miniprise Kardamompulver (sonst ist er zu dominant)

1 TL Ingwer, gewaschen und klein gehackt

1-2 TL Honig

150 ml Wasser

Gruener Smoothie Postelein Orange Apfel DSC05055a.JPG

Gruener Smoothie Postelein Orange Apfel DSC05066a.JPG

ZUBEREITUNG

Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Postelein putzen (Wurzelbunde abschneiden), waschen und trocknen. Anschließend mit den Äpfeln und den gewürfelten Aprikosen zusammen in einen Mixer geben. Die Orange ausdrücken und mit dem Fruchtfleisch dazugeben. Limettensaft, Honig und Ingwer dazu. Mit Wasser auffüllen. Alles kräftig pürieren/mixen. Fertig! Wer es flüssiger mag kann noch mehr Wasser dazugeben. Bei den Zutaten ein Tipp: Hauptsache Bio und am besten Fairtrade.

Postelein Orange Apfel Smoothie Gruener Smoothie.JPG

Spicy Kürbis-Gemüse-Suppe

Die etwas andere Kürbissuppe à la Mr. M gegen Herbstfrust und Winterkälte.

Orange ist das Suppenglück!

Ja – der Herbst ist da: nasskalt, die Tage werden kürzer, die Blätter fallen, der Kürbis ist auch schon da und mit ihm wieder die Zeit für Kürbissuppen. Man kann sie auf viele Varianten zubereiten: klassisch, asiatisch, exotisch….

Ohne den Kürbis läuft im Herbst nichts. Er schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch sehr gesund. Ein Lieferant für Vitamine und Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und Ballaststoffe.

Den Sommerkürbis „Zappho“ hatte ich euch bereits vorgestellt. Heute ist der Hokkaido dran. Leuchtend orangefarben  – so präsentiert er sich und möbelt den tristen Herbst auf. Und das tolle an ihm ist – man kann ihn mitsamt der Schale zubereiten. Mit weiteren farbenfrohen Zutaten wie Rosenkohl, Chili und Äpfeln gibt die Suppe ganz viel Aroma her. Zugegeben: es war ein Experiment, den Kürbis mit Rosenkohl & Co zu verarbeiten! Aber es hat sich gelohnt: herbstlich – herzhaft – köstlich!

Los geht’s: den Speck in die Pfanne und ab an die Suppentöpfe!

ZUTATEN für ca. 8 Personen

1 kg Hokkaido, waschen, halbieren, vierteln, entkernen + in ca. 2 cm große Stücke schneiden

900 g Kartoffeln, schälen und in grobe Stücke schneiden

100 g Dürrfleisch in kleine Würfel schneiden

2 Schalotten, klein hacken

1 Zwiebel rot, klein hacken

1 Knoblauchzehe, klein hacken

1 Chilischote, entkernen und in kleine Würfel schneiden

2 Äpfel, schälen, halbieren, vierteln, entkernen + grob würfeln

500 g Möhren, waschen + grob würfeln

9 Rosenkohlröschen, waschen, putzen + halbieren

1 Pastinake, schälen + in kleine Würfel schneiden

1 Stück Ingwer (daumengroß) schälen + in kleine Würfel schneiden

3 Stangen Zitronengras, in sehr dünne Ringe schneiden + in heißem Wasser einweichen (ca. 30 min) + dann abgießen

ca. 900 ml Wasser – je nach Bedarf auch mehr, muss man sehen

ca. 4 EL Gemüsebrühe ohne Hefe (Würze)

Saft von 2 Orangen oder Orangensaft

1 Bund glatte Petersilie, klein hacken

Olivenöl

Salz

1 Msp. Cayennepfeffer

dscf6614a

dscf6619a

Rosenkohl-Parade:-)

dscf6622aDSCF6605a.jpg

ZUBEREITUNG

Dürrfleischwürfel in einer Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Schalotten, Zwiebel, Knoblauch, Pastinake und Chilischote dazugeben und 5 min dünsten. Mit Salz und 1 Msp. Cayennepfeffer würzen.

Dann das Kürbisfleisch dazugeben. Die Kartoffeln, Äpfel, Möhren, Rosenkohl, Ingwer, Zitronengrasringe zugeben. Mit Wasser auffüllen, die Gemüsebrühe dazu und ca. 20 min köcheln lassen bis alles gar ist. Orangensaft dazugeben, verrühren und pürieren. Evtl. noch mit Salz und Cayennepfeffer (Vorsicht bei der Dosis) abschmecken.

Mit etwas Petersilie garniert servieren.

dscf6648a

Soulfood vom Feinsten!

Da kann ich nur noch sagen: Guten Appetit!

Watermelon Smoothie

Smoothie No.3: Smoothie am Morgen vertreibt Hunger und Sorgen! Erfrischend und gesund: Allen voran Wassermelone, gefolgt von Zitrone, Orange und Cayennepfeffer! Ran an den Mixer!

ZUTATEN

200 g Wassermelonen-Fruchtfleisch, entkernt + grob gewürfelt

3 EL Orangensaft, frisch gepresst

2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

2 Blätter Minze

8 Blätter Zitronenverbene

1 TL Ahornsirup

1 MS Cayennepfeffer

2 Eiswürfel

dsc02956a

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten -bis auf die Eiswürfel- rein in den Mixer und pürieren. Eventuell mit 2-3 EL Wasser auffüllen. In 2 Gläser abfüllen, Eiswürfel dazu. Fertig!

Laßt es euch schmecken.

dsc02994a

Wassermelone: wirkt entwässernd und entschlackend. Die rote Farbe verdankt sie dem Pflanzenfarbstoff Lycopin, der auch Tomaten erröten läßt. Und Lycopin ist ein guter Zellschutz.

Cayennepfeffer: mobilisiert den Stoffwechsel, lockert verspannte Muskeln und wirkt leicht schmerzstillend.

Zitrone: sauer macht lustig und auch noch schlank – ein toller Fettverbrenner. Die Zitrusfrucht isr einer der besten Vitamin-C-Lieferanten und  reich an Magnesium.

Orange: ist vor allem wegen ihrem hohen Gehalt an Vitamin C bekannt.Sie ist reich an den wichtigen Elektrolyten Kalium und Magnesium und beinhaltet besonders viele verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe, die sich sehr positiv auf die Gesundheit auswirken.

Zitronenverbene als Heilkraut: die enthaltenden Inhaltsstoffe werden in der Naturheilkunde genutzt. Sie enthält ätherische Öle und Flavonoide, die wiederun haben ein breites Wirkungsspektrum und können sowohl für innere als auch äußere Beschwerden angewendet werden. Die Zitronenverbene hat u.a. folgende Wirkung: antioxidativ, schmerzlindernd (antinozizeptiv), antibakteriell, etc.

Melone-Ingwer-Smoothie

Quietschig bunt und gesund!

Smoothies gibt es in zig Farben und Geschmacksrichtungen von fruchtig bis pikant.

In gekauften Smoothies steckt oft eine Extra Portion Zucker. Ein echter Smoothie besteht aus mindestens 50% Fruchtpüree, die anderen 50 können Saft oder z.B. Milch sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, macht ihn selbst.

Hier geht es los mit  Smoothie No.1: Melone-Ingwer-Smoothie.

ZUTATEN

1/2 Charentais-Melone

Saft einer 1/2 Orange

4 EL Zitronensaft

2 EL griechischer Joghurt

1 TL Ingwer, klein gehackt

1 TL Honig

DSC02908a

ZUBEREITUNG

Die Melone entkernen und schälen und in Würfel schneiden. Alle Zutaten im Mixer pürieren!

Und schon ist er fertig! Ihr Lieben, laßt es euch schmecken.

DSC02928b