Herzhafte Scones – mit Zucchini, Chili, Cheddar und Kräutern

Very british & Teatime

Normalerweise backe ich die klassischen Scones und dazu gibt es Clotted Cream und Erdbeermarmelade. Man schneidet die kleinen Köstlichkeiten auf und bestreicht sie damit. Lecker! Da fällt mir gerade auf, dass ich das Rezept noch gar nicht gepostet habe – wird nachgereicht.

Teatime! Zorra vom Kochtopf lädt anlässlich ihres 15. Bloggeburtstags zusammen mit Kennwood zur Teaparty ein. Süße und herzhafte Snacks werden zur Teatime serviert:  Fingerfood-Sandwichs, Früchtekuchen + Shortbread werden auf einer Etagère serviert. Da dürfen natürlich Scones nicht fehlen. Luftig-leicht und lauwarm – so schmecken sie am besten.

Zurzeit ist Zucchini-Time und so habe ich mich für eine herzhafte Version entschlossen und ein Rezept für Zucchini-Scones entwickelt. Happy Birthday liebe Zorra and I proudly present: The Zucchini-Cheddar-Scones!

ZUTATEN für ca. 12 Scones

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 TL Kräutersalz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g kalte Butter, klein gewürfelt
  • 60 ml Milch
  • 150 g Zucchini
  • ½ grüne Chilischote
  • 1 EL Kürbiskerne, grob zerhackt
  • 3 EL Kräuter: Schnittlauch und Petersilie, grob zerhackt
  • 80 g Cheddarkäse, gerieben
  • 1 Schalotte, ca 50 g
  • 50 g Schinkenspeck-Würfel
  • 1 TL Butter

 ZUBEREITUNG

Ofen auf 205°C Ober-+ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Schalotte klein würfeln und in Butter kurz glasig andünsten die Schinkenspeckwürfel  dazugeben, kurz mitdünsten, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Das gesiebte Mehl mit dem Kräutersalz, Pfeffer, Backpulver und 1 Prise Zucker  in eine Schüssel geben und verrühren. Die Butter mit den Fingern einarbeiten bis ein krümeliger Teig entsteht.

Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und grob raspeln und zur Seite stellen. Die Chilischote waschen, aufschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Cheddar reiben. Anschließend den geriebenen Cheddar, Chilischotenwürfel, Kürbiskerne, die Speckwürfel-Schalottenmischung und Kräuter zusammen in eine Schüssel geben und verrühren. Die geraspelte Zucchini gut auswringen und unterheben. Anschließend alles zu der Mehlmischung dazugeben und leicht verrühren, bis sich alles geradeso vermischt. Dann die Milch einrühren.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Handflächen grob zu einer Platte (etwa 2 cm dick) platt drücken. Mit einem runden Ausstecher oder Glas (Ø 5 cm) die Scones ausstechen und auf das Backblech setzen. Den Teig möglichst wenig kneten, sonst gehen die Scones nicht so schön auf. Circa 15 min auf der mittleren Schiene backen bis sie goldbraun sind.

Scones herzhaft Cheddar Zucchini coconutcucumber.com DSC04517

Lauwarm servieren – dann schmecken sie am besten! Zu den herzhaften Scones kann man klassische Butter, Kräuterbutter oder ein Frischkäsedip reichen.

Enjoy your teatime!

Liebe Zorra, allerherzlichsten Glückwunsch! Mach weiter so und ich freue mich auf die nächsten Jahre mir dir und deinem Kochtopf!

 

 

 

Kürbis-Speck-Muffin / Mini-Kürbis-Gugelhupf

Hokkaido – ein Kürbis erobert den Backofen.

Nicht nur süß schmecken Muffins lecker, wie diese Variante mit Speck, Käse und Kürbis zeigt. Und auch den Kürbis kann man sowohl süß als auch herzhaft zubereiten. Der Kürbis kann noch mehr als Suppe und ist wirklich ein Allrounder! So lässt er sich z.B. wunderbar in den köstlich pikanten Muffins verarbeiten und kommt schön würzig daher.

Passt sehr gut zum Aperitif. Auch ein toller Snack für Zwischendurch. Würzig herzhafte Muffins machen sich bestens als Fingerfood auf einem Buffet oder als Vorspeise – serviert mit einem kleinen Salat.

ZUTATEN

160-180 g Kürbisfleisch Hokkaido, fein geraspelt

150 g Cheddarkäse herzhaft, fein geraspelt

250 g Magerquark

130 ml Milch

80 ml Sonnenblumenöl

1 Zwiebel (ca. 20 g), kurz andünsten

50 g Speck, kurz andünsten

4 Eier

1 TL Salz

1 TL Cayennepfeffer

1 Bund bzw. eine Handvoll klein gehackte Petersilie

300 g Mehl

½ P Backpulver (ca. 2,5 TL)

DSC08311a.JPGDSC08419a.JPG

ZUBEREITUNG

Magerquark, Milch, Sonnenblumenöl, Eier, Salz und Cayennepfeffer mit dem Mixer verrühren. Käse, Kürbisfruchtfleisch, Speckwürfel, Petersilie und Zwiebeln dazugeben und vermischen. Mehl und Backpulver mischen und kurz unter die Masse rühren.

Die Backform könnt ihr euch auswählen. Ob Guglhupf, Muffin oder Kuchenblech  – es funktioniert alles. Ofen vorheizen. Den Teig in die Backförmchen füllen. Auf der untersten Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 min goldbraun backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

DSC08329a.JPG

dsc08325a

Et voila, da sind sie in verschiedenen Formen: Muffin, Mini-Guglhupf, kleine Rauten, Kuchenstückchen – wie es gerade passt!

dsc03621a

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag!

DSC03632a.JPG

Inspiration: Das Rezept stammt ursprünglich aus der Zeitschrift LIVING AT HOME, November 2014 – wurde mehrfach nachgebacken und nach meinem Geschmack abgewandelt.