Ingwer-Kurkuma-Zitronentee mit Minze & Honig

Immun-Booster

Ingwer-Zitronentee gehört zu einem meiner Lieblings-Heißgetränken. Die Kombination mit Pfefferminze und Kurkuma hat mir noch gefehlt. Als ich dieses Rezept in der Süddeutschen Zeitung (Ein Rezept von Maria Sprenger / Süddeutsche Zeitung Magazin) entdeckt habe, habe ich es sofort nachgekocht und möchte es euch gleich (mit kleinen Änderungen an der Rezeptur) vorstellen.

Jede dieser Zutaten hat ihren eigenen sehr dominanten Geschmack – und doch harmonieren sie erstaunlich gut, wenn sie mit kochendem Wasser übergossen werden. Honig verbindet die einzelnen Aromen durch eine angenehme Süße. Das Ergebnis ist zugleich erfrischend, scharf und wärmend.

zitrone-dsc04726a

Die Zitrone als Vitamin C–Lieferant stärkt die Abwehrkräfte, Pfefferminze unterstützt die Verdauung. Der Honig ist ein bewährtes Hausmittel gegen Halsschmerzen und der Ingwer wärmt durch seine Schärfe von innen, Kurkuma bringt den Stoffwechsel auf Trab und soll entzündungshemmend wirken.

goldene-milch-kurkuma-latte-turmeric-milk

ZUTATEN für eine große Kanne Tee

1 Liter Wasser

1 unbehandelte Zitrone

3 cm Ingwerwurzel

½ TL Kurkuma-Pulver

1 EL Honig

3 Stängel frische Pfefferminze

Ingwer Kurkurma zitronentee coconutcucumber.com DSC06051a

ZUBEREITUNG

Wasser aufkochen. In der Zwischenzeit eine Hälfte der Zitrone in dünne Scheiben schneiden, die andere auspressen.

Ingwer in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den Zitronenscheiben und der Minze in eine Teekanne oder ein großes Teesieb geben. Mit kochendem Wasser übergießen. Kurkuma dazugeben, einrühren und zwanzig Minuten ziehen lassen. Den Zitronensaft zugeben und 1 Esslöffel Honig unterrühren. Schmeckt – ohne oder mit Erkältung und ist eine kleine Geheimwaffe gegen Erkältung & Co.!

Ingwer Kurkuma Zitronentee coconutcucumber.com DSC06081a

Weitere Rezepte mit Ingwer und Kurkuma findet ihr hier:

Erfrischender Zitronen-Ingwer-Tee

Kurkuma Latte / Goldene Milch / Golden Milk

Cheers  – auf die Gesundheit!

Blog-Event CLXII - Zum Wohl! (Einsendeschluss 15. April 2020)

#stayathome – Laßt uns virtuell anstoßen! Zusammen schaffen wir das: Die Bloggerinnen von zimtkringel und kochtopf.me richten den Blogevent Zum Wohl! aus.

Melonensalat

Wassermelone, Charentaismelone und Galiamelone treffen sich: Ob zum Frühstück oder als leichtes Dessert – Melonensalat geht einfach immer!

Perfekt für heiße Sommertage: erfrischend und leicht.

ZUTATEN für ca. 6 Gläser

½ Wassermelone

½ Charentais-Melone

½ Galia-Melone

1 TL Ahornsirup

1 Orange (ca. 4 EL Orangensaft)

1 -2 Limetten

1 EL getrocknete Minze

16 Blätter Zitronenverbene, sehr klein hacken

6 Blätter Zitronenminze, sehr klein hacken

DSC02959a

ZUBEREITUNG

Die Charentais- und Galiamelonen halbieren und entkernen, die Wassermelone halbieren und auch gegebenenfalls entkernen. In Scheiben schneiden und würfeln.

Limettensaft, Orangensaft und Ahornsirup verrühren. Getrocknete Minze und die klein gehackten Zitronenminz- und Zitronenverbeneblätter dazugeben, verrühren und über die Melonenwürfel geben. Den Melonensalat mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Tipp: Da die Blätter der Zitronenverbene sehr hart sind – nach dem Kleinhacken (mit einem Wiegemesser) die Blätter kurz mit einem Nudelholz bearbeiten – so werden sie zarter, entfalten ihr intensives Aroma und schmecken besser!

Optional: den Melonensalat mit einem Schuss Prosecco verfeinern!

DSC03118a