Apfel-Cantuccini-Muffins

Wie versprochen – da bin ich wieder und es geht weiter mit einem Apfelrezept nach dem englischen Sprichwort ‘one apple a day keeps the doctor away‘ …

Also – ran an die Äpfel: Die Apfel-Cantuccini-Muffins sind knusprig und fluffig! Tja, wie schafft man das? Das Öl macht die Muffins schön fluffig und die Cantuccini machen sie knusprig.

Das beliebte Mandelgebäck aus der Toskana stammt aus der italienischen Provinz Prato  nahe Florenz. Cantuccini enthalten neben Mandeln, Mehl und Zucker auch verschiedene Gewürze wie Kardamom, Nelken und Sternanis. Sie werden doppelt gebacken, damit der Teig besonders knusprig wird.

Und nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen – hier das leckere Rezept:

ZUTATEN

2 Äpfel, ca. 300 g

150 g Cantuccini

70 ml Sonnenblumenöl

80 g Zucker

1 P Vanillezucker

1 Prise Salz

150 g Mehl

3 TL Backpulver

3 Eier

200 g Schmand

1 Spritzer Zitrone

dsc07590adsc07563a

ZUBEREITUNG

Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel in sehr kleine Stücke schneiden und mit einem Spritzer Zitronensaft beträufeln. Die Cantuccini in der Küchenmaschine oder in einem Gefrierbeutel grob zerkleinern – 100 g kommen in den Teig und 50 g für das Topping beiseite stellen.

dsc07636a

Mehl mit Backpulver, Prise Salz und 100 g zerdrückten Cantuccini vermischen und die Apfelstückchen dazugeben.

Zucker, Vanillezucker, Öl, Schmand und die Eier verrühren. Die Mehlmischung kurz unterrühren.

Die Muffinform (16er) mit Papierförmchen auslegen, den Teig einfüllen und mit den restlichen 50 g Cantuccini bestreuen.

Bei 180° Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) ca. 20 min backen.

dsc03469a

20 Minuten später:

dsc03501a

dsc07629a

Genießt den Nachmittag! Eventuell schon mit den Apfel-Cantuccini-Muffins:-)

Beerentrifle mit Schmand-/Joghurtcreme und karamellisierten Mandeln

Ein Trifle ist Schicht für Schicht ein Genuss!

Zum Weglöffeln gut! Jogi, Schmand, Beeren und karamellisierte Mandelstifte sorgen dafür. Seit 2005 begleitet mich dieser Nachtisch und ist sehr, sehr beliebt bei uns. Das Originalrezept war mal in einer Zeitschrift und ich habe es etwas abgewandelt.

Fruchtig, frisch & joghurtcremig kommt es daher: ein Beerendessert im Glas für 4 Personen.

ZUTATEN

600 g Beeren (Erdbeeren, Blaubeeren/Heidelbeeren und Brombeeren gemischt)

90 g Zucker

300 g Naturjoghurt, mind. 3,5%

150 g Schmand/Crème fraîche

100 g Mandelstifte

dsc03134a

Beerenparade

dsc03143a

ZUBEREITUNG

Die gewaschenen Früchte mit 2 EL Zucker mischen. Die Erdbeeren vierteln, dazugeben und alles kurz vermischen.

dsc03163a

Joghurt mit Schmand/Crème fraîche und 2 EL Zucker vermischen.

dsc03172a

Den restlichen Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen. Vorsicht – das geht sehr schnell!!

Die Mandelstifte dazugeben und mit dem Karamell schnell vermischen.

Die karamellisierten Mandelstifte auf Butterbrot- oder Backpapier abkühlen lassen und mit den Fingern zerkleinern. Wenn ihr zu lange wartet werden die Mandelstifte hart – dann hilft nur noch ein Stampfer, Nudelholz oder Hammer:-) Macht aber nichts! Alles in ein Geschirrtuch geben und mit einem Gerät eurer Wahl die Mandeln grob zerstoßen.

dsc06794a

Ihr könnt gerne mehr Mandeln karamellisieren – die gehen immer weg. Sie sind einfach unwiderstehlich!

dsc03186a

Ab ins Glas: Die Beerenmischung mit der Joghurt-/Schmandcreme und den karamellisierten Mandeln im Glas schichten. Die Gläser sollten nicht zu groß sein.

dsc03194a

Schmeckt unheimlich gut – hier besteht Suchtgefahr!