Mango Tapioka Trifle mit Kokosmilch – Perlenpudding

Che Xoai Bot Bang – sweet, smooth & delicious

Heute endet unsere kulinarische Reise nach China. Es gibt ein traditionelles Dessert und zwar den Kokos-Mango-Pudding mit Tapioka-Perlen – sehr fruchtig, schnell gemacht und läßt sich auch gut vorbereiten!

Mit Melissa, meiner Kochpartnerin für die chinesische Küche, habe ich bisher einige ihrer Lieblingsrezepte gekocht:

Siu Yuk Knuspriger südchinesischer Schweinebauch – cantonese crackling & crispy pork belly

Mapo Tofu – südchinesischer scharfer Tofu mit Hackfleisch

Eggplant Mapo – Auberginen auf Szechuan-Art

… Fortsetzung.. nicht ausgeschlossen 🙂

ZUTATEN für 4 kleine Dessertgläschen

Tapioka

2 EL Sago/Tapioka ungekocht  (kl. Stärkekügelchen) – ergibt  8 EL gekochter Sago

300 ml Wasser

200 ml Kokosmilch, ungesüßt

1 TL Bio-Vanillepulver

1TL Bio-Zimt

Mangopüree

1 reife Mango, in grobe Würfel schneiden und einige kleine Würfelchen zum Dekorieren aufheben

1 TL Limettensaft

1 TL brauner Zucker

2 EL Kokosmilch

Mango Tapioka Trifle DSC01326a.JPG

ZUBEREITUNG

Wasser zum Kochen bringen. Tapioka langsam einfüllen und ca. 10 min bei mittlerer Hitze kochen und dabei ständig rühren – ansonsten klebt er am Boden an.

Nach 10 Minuten ist in jedem Tapioka-Kügelchen in der Mitte ein kleiner weißer Punkt zusehen, dann bitte für ca. 3 min den Topf mit einem Deckel abdecken. Anschließend die Tapioka-Kügelchen über einem Metallsieb abgießen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser abkühlen lassen.

Vanillepulver und Kokosmilch vermischen.

Die abgekühlte Tapioka abseihen und die Tapioka-Kügelchen in die Kokosmilch-Mischung zugeben und verrühren.

Mangostückchen in eine Schüssel geben und pürieren. Limettensaft, Kokosmilch, brauner Zucker und Zimt dazugeben und gut verrühren.

Dann geht es ans Schichten: Mangopüree, Kokos-Tapioka-Mischung, etwas Mangopüree wieder und einige Mangowürfelchen zur Dekoration.

Mango Tapioka Trifle DSC01357a.JPG

Beerentrifle mit Schmand-/Joghurtcreme und karamellisierten Mandeln

Ein Trifle ist Schicht für Schicht ein Genuss!

Zum Weglöffeln gut! Jogi, Schmand, Beeren und karamellisierte Mandelstifte sorgen dafür. Seit 2005 begleitet mich dieser Nachtisch und ist sehr, sehr beliebt bei uns. Das Originalrezept war mal in einer Zeitschrift und ich habe es etwas abgewandelt.

Fruchtig, frisch & joghurtcremig kommt es daher: ein Beerendessert im Glas für 4 Personen.

ZUTATEN

600 g Beeren (Erdbeeren, Blaubeeren/Heidelbeeren und Brombeeren gemischt)

90 g Zucker

300 g Naturjoghurt, mind. 3,5%

150 g Schmand/Crème fraîche

100 g Mandelstifte

dsc03134a

Beerenparade

dsc03143a

ZUBEREITUNG

Die gewaschenen Früchte mit 2 EL Zucker mischen. Die Erdbeeren vierteln, dazugeben und alles kurz vermischen.

dsc03163a

Joghurt mit Schmand/Crème fraîche und 2 EL Zucker vermischen.

dsc03172a

Den restlichen Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen und leicht bräunen lassen. Vorsicht – das geht sehr schnell!!

Die Mandelstifte dazugeben und mit dem Karamell schnell vermischen.

Die karamellisierten Mandelstifte auf Butterbrot- oder Backpapier abkühlen lassen und mit den Fingern zerkleinern. Wenn ihr zu lange wartet werden die Mandelstifte hart – dann hilft nur noch ein Stampfer, Nudelholz oder Hammer:-) Macht aber nichts! Alles in ein Geschirrtuch geben und mit einem Gerät eurer Wahl die Mandeln grob zerstoßen.

dsc06794a

Ihr könnt gerne mehr Mandeln karamellisieren – die gehen immer weg. Sie sind einfach unwiderstehlich!

dsc03186a

Ab ins Glas: Die Beerenmischung mit der Joghurt-/Schmandcreme und den karamellisierten Mandeln im Glas schichten. Die Gläser sollten nicht zu groß sein.

dsc03194a

Schmeckt unheimlich gut – hier besteht Suchtgefahr!