Holunderblüten-Sirup

Holler – die Waldfee: da ist er wieder der Holler bzw. Holunder!

Es ist wieder Zeit für selbstgemachten Holunderblütensirup. Jetzt sieht man die duftenden Holunderbüsche überall am Waldrand.

Holunderbusch HolunderbluetenHollerbluete DSCF2459a.JPG

Mit Wasser oder Sprudel aufgefüllt, erhält man eine sommerliche Schorle – ein idealer Durstlöscher und ein leckeres Erfrischungsgetränk. Mit Crémant oder einem trockenen Sekt aufgegossen – einen köstlichen Aperitif. Und für einen „Hugo“ ist er DIE Zutat – ohne ihn läuft hier gar nichts! Der Sirup ist lange haltbar – ungeöffnet, kühl und dunkel gelagert oder im Kühlschrank  – etwa bis zur nächsten Holundersaison. Ein selbstgemachter Holunderblütensirup eignet sich super als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Tipp: Pflückt die Holunderblüten unbedingt am selben Tag und bei Sonnenschein (dann sind sie am aromatischsten), an dem der Sirup zubereitet werden soll.

ZUTATEN für ca. 2,5 l

2 l Wasser

1 kg Zucker

35 große, voll aufgeblühte Holunderblüten

20 g Zitronensäure

2 große Biozitronen

HolunderbluetenDSCF2464a.JPG

ZUBEREITUNG

Die Holunderblüten gut ausschütteln (nicht waschen, sonst geht das Aroma verloren) und die Blüten von Hand oder mit einer Schere ablösen – möglichst viel von den grünen Stielen abschneiden.

Wasser und Zucker in einen großen hohen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker gelöst hat. In der Zwischenzeit die Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. Die Zitronen halbieren und auspressen, die Schalen aufbewahren. Den Zitronensaft in die Wasser-/Zuckerlösung geben und gut verrühren. Anschließend abkühlen lassen. Die Zitronen in dünne Scheiben schneiden und mit den Blütendolden dazugeben. Gut verrühren. Mit einem Küchentuch den Topf abdecken und für 2 Tage an einen sonnigen Platz stellen und durchziehen lassen. Täglich 1 – 2 x umrühren. Ein großes Sieb mit einem sauberen Passiertuch oder einer Baumwollwindel auslegen und in einen großen Topf hängen. Den Sud mit den Blüten und Zitronenscheiben abseihen, den restlichen Sud zum Kochen bringen, die Zitronensäure zugeben und für ca. 5 min sprudelnd kochen lassen. Anschließend in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen und sofort verschließen.

Holunderblueten Sirup DSC06336a

Autor: coconut & cucumber

www.coconutcucumber.com Lieblingsrezepte Kulinarische Geschichten Food-+Genussblog

23 Kommentare zu „Holunderblüten-Sirup“

  1. Beim Ernten sollten man aufpassen: eben habe ich einmal in den Holunderbusch gegriffen, vier Dolden abgeschnitten und schon hatte ich mehrere kleine Zecken über mich krabbeln. Ich hoffe, ich habe sie alle erwischt, nicht dass sich doch eine festbeisst. Die haben wohl auch gerade Hochsaison, die Biester.

    Liken

  2. Beim Ernten sollte man aufpassen: eben habe ich einmal in den Holunderbusch gegriffen, vier Dolden abgeschnitten und schon hatte ich mehrere kleine Zecken über mich krabbeln. Ich hoffe, ich habe sie alle erwischt, nicht dass sich doch eine festbeisst. Die haben wohl auch gerade Hochsaison, die Biester.

    Liken

  3. 🖒Ich liebe diesen Sirup, ein tolles Rezept.
    Liebe Pfingstgrüße unbekannterweise
    Annemarie

    P.S: Ich zweige vom Zucker immer 1 – 2 Kaffeelöffel ab u karamelisiere ihn…ergibt eine etwas intensivere Farbe u einen unvergleichlichen Geschmack.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Annemarie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s