Sauerrahmtarte mit Erdbeeren

Endlich ist sie wieder da – die Erdbeerzeit! Eine Tarte im Beerenglück.

Viele frische Erdbeeren, Erdbeerpüree und ein wenig Tarte dazu! Was fruchtig-frisches für die Kaffeetafel, auch als Dessert geeignet mit einem cremigen Genuss bei nur 10% Fett! Schnell zubereitet. die meiste Zeit verbringt die Tarte im Backofen:-)

Wer mag, kann die Tarte auch mit frischen Himbeeren, Heidelbeeren oder einer Beerenmischung servieren.

ZUTATEN

500 g Sauerrahm 10%

250 g Speisequark 40%

2 TL Vanillezucker

100 g Zucker

4 große Eier

3 EL Weizengrieß

1 TL Maisstärke

750 g Erdbeeren, davon 250 g für das Erdbeerpüree

Erdbeerpüree

250 g Erdbeeren

2 EL Puderzucker

1 Spritzer Zitronensaft

Etwas Butter zum ausbuttern der Tarteform + 1 EL Semmelbrösel

Puderzucker und Erdbeeren zum Verzieren

Sauerahmtarte mit Erdbeeren DSC05801a.JPG

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 170° C (Ober- + Unterhitze) vorheizen. Sauerrahm mit Quark gut verrühren. Zucker und Eier nach und nach dazugeben, verrühren und anschließend die restlichen Zutaten einarbeiten. Eine Tarteform (ca. 22 cm Durchmesser) ausbuttern und die Semmelbrösel in der Form verteilen. Die Sauerrahmmasse einfüllen und für ca. 50 min in den Backofen stellen. Nach ca. 40 min nachschauen und evtl. den Kuchen für die restliche Zeit mit Alufolie abdecken. Die Tarte im ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen.

250 g Erdbeeren mit einem Spritzer Zitronensaft und 2 EL Puderzucker pürieren. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden.

Sauerrahmtarte mit Erdbeeren DSC06165a.JPG

Zu dem Kuchen Erdbeerpüree und Erdbeeren servieren.

Sauerrahmtarte mit Erdbeeren DSC05789a.JPG

 

 

Autor: coconut & cucumber

www.coconutcucumber.com Lieblingsrezepte Kulinarische Geschichten Food-+Genussblog

20 Kommentare zu „Sauerrahmtarte mit Erdbeeren“

  1. Das könnte glatt mein Lieblingskuchen werden, ich liebe nämlich Sauerrahm und Erdbeeren ohnehin!

    Du hast schöne Rezepte!

    Ich grüße dich ganz herzlich, Brigitte

    Gefällt 1 Person

  2. Habe diese Tarte heute nachgebacken…sie schmeckte sehr sehr gut! 👌🍓War sicher nicht das letzte Mal!
    Überraschenderweise ging die Masse auch ziemlich stark auf, so war ich regelrecht froh, dass ich eine Springform mangels einerTarteform verwendet hatte.
    LG und danke für das ausgezeichnete Rezept.
    Annemarie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s