Sommergemüse Asia-Style

Erst letztes Jahr auf dem Stadtbauernhof Saarbrücken kennengelernt, gehört er nun schon zu den „Sommer-Stammgästen“ in unserer Küche. Mit Sesam und Sojasauce kommt er etwas asiatisch daher, ein schönes Sommergemüse – unheimlich lecker. Ruckzuck auf dem Tisch, passt er auch gut als Grillbeilage. Zappho, auch bekannt unter Erbsenkürbis schmeckt leicht nussig und duftet nach frischen Erbsen.

ZUTATEN

600 g Zappho-Kürbis (je nach Größe 1 oder 2)

2 EL Ghee

2 Knoblauchzehen

4 EL dunkle Sojasauce

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 EL Sesam

Salzflocken

Etwas glatte Petersilie, klein gehackt

Zappho Sommerkuerbis Scheiben DSC07476a.JPG

ZUBEREITUNG

Den Kürbis abwaschen und abtrocknen. Anschließend halbieren, vierteln und in ca. 4 mm dünne Scheiben schneiden. Ghee in einer Pfanne zum Erhitzen bringen und die Kürbisscheiben dazugeben. Knoblauch auf ein Brett legen und mit einem breiten Messer zerdrücken. Die Haut entfernen und die Knoblauchzehen zu den Kürbisscheiben geben und mitdünsten. In der Zwischenzeit den Sesam in einer beschichteten Pfanne kurz rösten und beiseite stellen. Wenn die Kürbisscheiben anfangen Farbe anzunehmen und weich werden (ca. 5 min) mit Sojasauce ablöschen und mit schwarzem Pfeffer abschmecken. Gemüse auf einer Platte anrichten, mit Sesam, Salzflocken und Salzflocken und Petersilie bestreuen.

Zappho Sommerkuerbis asiatisch DSC07506a.JPG