Der grüne Muntermacher,  eine Latte Macchiato-Alternative!

Ausgerechnet auf einer Kaffeeplantage in Laos, zwischen einer großen Kaffeeauswahl stand er als letzter auf der Karte. Für mich mittlerweile eine echte Konkurrenz zum beliebten Latte Macchiato!

Der Kakao Japans … König der Grüntees … Superfood … Matcha-Tee ist der  Star: Er soll reich an Antioxidantien und mit entzündungshemmenden Eigenschaften ausgestattet sein, ist ein Muntermacher mit natürlichem Koffein und etwas herb-frisch im Geschmack. Matcha („gemahlener Tee“) wird aus den zarten Blattspitzen des Tencha Tees gewonnen und ist Japans edelster Grüntee.

ZUTATEN für ein Glas à 300 ml

280 ml Milch (geht auch mit Pflanzenmilch)

1 schwacher TL Matcha Tee (wer es etwas schwächer mag nimmt nur einen halben TL)

50 ml Wasser

1 TL Honig

½ TL Pistazien, zerhackt

Matchatee DSC07665a

ZUBEREITUNG

Wasser zum Kochen bringen und auf ca. 80°C abkühlen lassen. Matcha in eine Schale geben und mit dem heißen Wasser schaumig rühren. Dazu nimmt man einen Chasen – den traditionellen Bambusbesen. Wenn man keinen zuhause hat, geht auch ein kleiner Schneebesen. Besser und vor allem schaumiger geht es mit dem Bambusbesen! Honig und etwas von den Pistazienkrümel dazugeben und verrühren. In der Zwischenzeit die Milch aufwärmen und aufschäumen und in ein Glas geben. Die grüne Flüssigkeit langsam hinzugeben und mit den restlichen Pistazienkrümel bestreuen.

Matcha Latte DSC07669a

Matcha Latte DSC07701a.JPG