Pimientos de Padrón

*** Kurztrip nach Spanien ***

Kaum mehr wegzudenken – diese kleinen grünen Dinger: Pimientos de Padrón.  Zusammen mit frischem Baguette und einem Glas Crémant sind sie ein schönes sommerliches Fingerfood.

Pimientos sind kleine grüne, noch unreife Paprikaschoten (größere Früchte werden scharf) und gehören zu den milden Schoten der Chili-Familie. Bei uns werden die milden Sorten angeboten – auch unter Bratpaprika bekannt. Im galizischen Padrón, wo sie auch ursprünglich herkommen, gibt es auch scharfe Sorten. Es kommen nur noch die wenigsten Pimientos aus Padrón – gebraten und mit Salz gewürzt, erhalten sie dennoch den Namen Pimientos de Padrón. Aber Vorsicht: Nicht zu Unrecht haben sie auch den Namen „Russisch Roulette Paprika“, da gelegentlich auch bei den kleinen Früchten Schärfe auftreten kann. Neunundneunzig schmecken mild, aber die hundertste Schote hat es in sich. Los geht’s und in 10 Minuten können sie schon auf dem Tisch sein!

ZUTATEN für 4 Personen

500 g Pimientos
Olivenöl
Salzflocken

 ZUBEREITUNG

Pimientos waschen und vorsichtig abtrocknen. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pimientos darin unter gelegentlichem Wenden anbraten, stellenweise bräunen bis sie Blasen werfen. Anschließend auf einem Küchenpapier kurz abtropfen lassen, großzügig mit Salzflocken bestreuen und sofort servieren.

buon  provecho!

Ein Lieblingsrezept in der Grillzeit: Pimientos! Zorra und Bettina laden zum Grillen ein und da gehören sie gehören unbedingt dazu und sind ein toller Snack für vorneweg.

Blog-Event CLXXVII – Grillzeit! (Einsendeschluss 15. August 2021)

4 Gedanken zu “Pimientos de Padrón

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s