Knabberspaß: gesund & aromatisch

Fruchtig, fettarm und mit vielen Vitaminen! Das sind sie, die selbst gemachten Apfelchips und sie schmecken so intensiv nach Apfel. Ob als süßer Obstsnack, Deko auf Desserts, Schokoersatz oder im Müsli – sie sind vielseitig einsetzbar, schnell zubereitet (der Dörrautomat arbeitet alleine) und einfach lecker! Abgesehen von den Äpfeln benötigt man – außer einem Gemüsehobel und einem Dörrautomaten – keine weiteren Zutaten.

ZUTATEN

6 reife Äpfel

Apfelchips getrocknete Apfelringe DSC09130a.JPG

ZUBEREITUNG

Die Äpfel gründlich waschen und anschließend abtrocknen. Das Kernhaus mit Hilfe eines Apfel-Entkerners ausstechen. Dann die Äpfel in möglichst dünne (2 mm) Ringe schneiden und im Dörrautomat auf die einzelnen Etagen verteilen. Nach ca. 2 Stunden die Schübe umschichten: die unteren nach oben und die oberen nach unten. Nach ca. 4-5 Stunden sind die Apfelchips fertig! Wer sie so richtig kross haben möchte, lässt sie einfach noch etwas länger drin. Getrocknete Apfelringe sind in einem luftdichten Gefäß ohne Probleme mehrere Wochen haltbar. So lange halten sie aber nie – weil sie vorher schon weggefuttert sind…

Apfelchips getrocknete Apfelringe DSC09171b.JPG

Wer kein Dörrgerät besitzt, kann die Apfelchips auch im Backofen zubereiten. Am besten mit Umluft und die Ofentür einen Spalt weit offen lassen.