Doolsho Soomaali – Somali Cake

Süßes gibt es in Somalia nur an Feiertagen! Bei uns Gott sei Dank nicht:-)

Der Doolsho Soomali ist unserem Biskuit sehr ähnlich – mit Kardamom verfeinert, sehr dezent!

ZUTATEN

6 Eier (Eigelb und Eiweiß trennen)

150 g Zucker

1/4 TL Kardamompulver

150 g Mehl

DSC02846a

ZUBEREITUNG

Eiweiß zu Eischnee (dickflüssig) schlagen. Zucker zufügen. Kardamompulver zufügen und Eigelb nach und nach zufügen.

Dann das Mehl sieben und kurz mit einem Teigschaber unterheben.

DSC02832a

Eine Springform mit etwas Butter einfetten, mit Mehl ausstäuben und den Teig einfüllen.

Bei 150°  Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene ca. 45 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen – ist das Stäbchen sauber, ist der Kuchen fertig.

Et voilà:

DSC06581a

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch ‚Somali Cuisine‘ von Barlin Ali.

Warum stelle ich euch somalische Rezepte vor?  Mehr Infos unter Anjeero. Viel Spaß beim Lesen und/oder Ausprobieren.

Versunkener Himbeerkuchen

Beerenhunger?

Für Tage wenn es schnell gehen muss. Oder man Lust auf einen beerigen Kuchen hat. Aber wenn man außer Bananen, Kiwis und TK-Himbeeren nichts Fruchtiges im Haus hat, habe ich hier ein Rezept für einen fruchtigen, saftigen Himbeerkuchen. Blitzschnell zusammengerührt und das Ergebnis: einfach köstlich, frisch und soooo saftig! Gestern gebacken und heute ist nichts mehr davon da …

ZUTATEN

100 g Rohrohrzucker (Vollrohrzucker ist zu dominant im Geschmack)

1 Pk  Bourbon-Vanillezucker

150 g weiche Butter

3 Eier

100 g Buttermilch

2 EL griechischer Joghurt

220 g Mehl

1 Pk Vanille-Puddingpulver

3 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 Miniprise Bio-Vanillepulver (z.B. Sonnentor)

200 g TK-Himbeeren ohne Zucker (nicht Auftauen!)

Puderzucker

Himbeerpüree:  100 g TK Himbeeren ohne Zucker (auftauen lassen), etwas Puderzucker, 1 EL Zitronensaft  > pürieren

1 Becher Sahne > schlagen

DSC06162a

Die Himbeere … eine tolle Frucht!DSC06217a

ZUBEREITUNG

Butter,  Zucker, Vanillezucker, Vanillepulver und Salz schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben.  Buttermilch zugeben. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und Puddingpulver vermischen und zu der  Butter-Masse geben und kurz unterrühren. Eine Kastenform (ca. 26 cm) fetten (oder eine Silikonform nehmen – die braucht man nicht zu fetten) und den Boden mit der Hälfte des Teiges bedecken. Darauf die Hälfte der Himbeeren verteilen. Den Rest des Teiges darauf verteilen, die restlichen Himbeeren verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad (Ober-/Unterhitze) ca. 50 min backen. Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen und mit frischen Himbeeren dekorieren.

DSC02224a

Und schon fertig! Ein Stück vom Kuchenglück …

DSC02293aDSC02274b

Dazu passt frisch geschlagene Sahne mit Himbeerpüree! Mmmmh.

DSC06269a

Ihr Lieben, lasst es Euch gut gehen!

Schokobutter

Wenn Nutella zu süss ist, aber auf einen schokoladigen Aufstrich nicht verzichten werden soll, gibt es z.B. im Bioladen gute Schokocremes/-aufstriche. Noch besser ist die selbstgemachte Schokobutter!

ZUTATEN

160 g weiche Butter

100 g Zartbitter-Schokolade (Bio oder eine andere gute Schokolade wie Valrhona, etc.)

1 EL Puderzucker

1 Prise Bio-Vanillepulver

 

ZUBEREITUNG

Butter und Schokolade bei niedriger Temperatur schmelzen, Puderzucker und Vanillepulver dazu. Alles gut vermischen und abfüllen.

DSC04853a

DSC04883a

Schmeckt sehr gut zu Brioche, Hefezopf, Brötchen, Brot, Scones und Crêpes …

sowie zum Frühstück und zum Nachmittagskaffee, wenn es mal keinen Kuchen gibt.

Und wenn jemanden der Schoko-Appetit packt – die Schokobutter ist blitzschnell gerührt.

DSC04899a